Schumann-Quartett

Das Schumann-Quartett bei einer Probe

Barbara Burgdorf, Violine Traudi Pauer, Violine Stephan Finkentey, Viola Oliver Göske, Cello

Website des Schumann-Quartetts

Das aus Mitgliedern des Bayerischen Staatsorchesters bestehende Schumann Quartett erregte schon im Gründungsjahr 1994 mit seiner Interpretation von Béla Bartóks frühem Klavierquintett und Arnold Schönbergs 2. Streichquartett mit Sopran großes Aufsehen. Seither folgten Einladungen zu Konzerttourneen und Festivals in Europa, Japan und den USA. Die enge Zusammenarbeit mit Sängern und Komponisten ermöglicht es dem Ensemble, neben dem weit gefächerten gängigen Quartett Repertoire selten zu hörende Werke sowie Uraufführungen und experimentelle Werke zur Aufführung zu bringen, die über die reine Tonsprache hinaus, Video- und Sprachkunst vereinen.

Im Schumann Jahr 2010 erschien die erste einer Serie von CD-Einspielungen mit den Quartetten Robert Schumanns, in Kombination mit Mozart und Beethoven, die von der Fachwelt hoch gelobt wurde. Die nächste CD wird Ende des Jahres 2010 herauskommen.


Barbara Burgdorf, Violine

Die erste Geigerin Barbara Burgdorf studierte bei Ulf Hoelscher, Rainer Kußmaul und Dorothy Delay an der Juilliard School of Music in New York und ist seit 1992 Konzertmeisterin des Bayerischen Staatsorchesters. Über die Leidenschaft für die Kammermusik hinaus, die sie in Studien bei Streichquartetten wie dem Melos Quartett, Juilliard Quartett, Cleveland Quartett und Guarneri Quartett vertiefen konnte, wurde sie als Solistin mit zahlreichen Priesen, wie z.B. beim Internationalen Violinwettbewerb Premio Rodolfo Lipizer (Italien) und zuletzt für Barockgeigenspiel mit dem Festspielpreis der Münchner Opernfestspiele 1997 und 2007 ausgezeichnet.


Traudi Pauer, Violine

Traudi Pauer studierte nach dem Abitur an der Münchner Musikhochschule Schulmusik und Violine. Nach dem Staatsexamen und künstlerischen Diplom war sie Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie, der deutschen Kammerakademie und des Münchner Bachkollegiums. Nach einem einjährigen Gastvertrag bei den Münchner Philharmonikern wurde sie 1996 Mitglied des Bayerischen Staatsorchesters.


Stephan Finkentey, Viola

Stephan Finkentey ist aus der Freiburger Violaklasse von Ulrich Koch hervorgegangen. Seit 1988 hat er die Stelle eines Stellvertretenden Solobratschers im Bayerischen Staatsorchester inne. Während seines Studiums erhielt er den Förderpreis zum Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim/Ruhr.1984 erspielte er sich in Siena/Italien den Premio Guido Chigi Saracini.


Oliver Göske, Cello

Oliver Göske studierte bei Klaus Storck in Hannover und Wolfgang Böttcher in Berlin. Er war Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie, ist Cellist des Schubert-Kammerensembles und seit 1989 beim Bayerischen Staatsorchester engagiert.



Konzert am 30.10.2010 mit Traudel Schmaderer, Sopran

Kritik zum Konzert am 30.10.2010

Konzert am 30.07.2011

Konzert am 19.02.2012

Konzert am 05.05.2012

Konzert am 23.03.2014

Konzert am 15.03.2015

Konzert am 01.11.2015

Konzert am 11.12.2016